Rezension: Der Herr der Ringe [Hörbuch] (1) - Die Gefährten (John Ronald R. Tolkien) - Rezensent: Fallen Phoenix - Experiment Stille
0
0
0
0
pop.de Hörspiel-Jury Burner & Luschen
Der Leere Raum Rezensionen Hörspiel-Quiz
Experiment Stille Datenbank / Forum durchsuchen
Forenübersicht » Rezensionen » Der Herr der Ringe [Hörbuch] (1) - Die Gefährten

Rezensent
Rezension
Fallen Phoenix ist offline Fallen Phoenix  
410 Beiträge - Aramidwestenträger
 


Dabei seit: 05.10.2008
853 Punkte



Weitere Rezensionen des Users

Der Herr der Ringe [Hörbuch] (1)
Die Gefährten

 Durchschnitt: 5,2 Punkte
Umsetzung :        
Story:          
Sprecher:          
Gefühl:        
Preis:      
Cover:        



„Drei Ringe den Elbenkönigen hoch im Licht, Sieben den Zwergenherrschern in Ihren Hallen aus Stein, Den Sterblichen, ewig dem Tode verfallen, neun, Einer dem Dunklen Herrn auf dunklem Thron Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn. Ein Ring, sie zu knechten, sie alle zu finden. Ins Dunkel zu treiben und ewig zu binden Im Lande Mordor, wo die Schatten drohn.“


So beginnt das wohl bekannteste Werk Tolkiens,das sofort die Atmossphäre und Stimmung aufbaut,die von diesem Meilenstein ausgeht.Lange hat es gedauert,bis es eine vollständige Lesung in deutscher Sprache gab. Spätestens seit den bombastischen Filmen weis jeder etwas mit dem Begriff Herr der Ringe anzufangen. Andere Arbeiten wie beispielsweise die Harry Potter-Reihe als Hörbuch haben gezeigt,dass ein sich stetig vergrößerndes Interesse für das Hören bildet und die Sprecher dank ihrer Schauspielausbildung den verschiedenen Charakteren eigene Züge geben können und trotzdem nicht übertrieben dargestellt sind.

Genauso verhält es sich mit dem vorliegenden Hörbuch. Um ein derartiges Werk hervorragend vorzutragen benötigt man zwei Dinge:

Die angenehme Stimme des Sprechers und natürlich die Fähigkeit die Macht der Stimme gekonnt einzusetzen um möglichst viel aus den Texten herauszuholen.

Für dieses Projekt konnte sich der Hörverlag,keinen geringeren als Joachim Höppner sichern,der schon in den Filmen den Zauberer Gandalf sprach und somit beim zuhören gleich eine geistige Brücke nach Mittelerde schlägt und das Gefühl herleitet,mit dem Zauberer am Feuer zu sitzen und den Worten zu lauschen.

Und so beginnt das Hörbuch mit der Einleitung und Erzählung um den Einen Ring

Zur Geschichte selbst,sei nur in aller Kürze berichtet..


Sauron,der Dunkle Herrscher von Mordor lehrt die Elben in Gestalt des Annatar dem Herrn der Geschenke,wie man die Ringe der Macht schmiedet. Jedes der freien Völker Mittelerdes erhält eine bestimmte Anzahl an Ringen und kann so die Geschicke des Volkes lenken. Doch Sauron betrügt seine scheinbaren Günstlinge,indem er sich den Meisterring schmiedet,dem alle anderen Ringe untertan sind,sobald seine verderbte Magie sie berührt. Der Reihe nach,fällt die freie Welt der Herrschaft des Rings zum Opfer,bis ein letztes Bündniss von Elben und Menschen den Herrn der Ringe zur Strecke bringt..scheinbar. Der Ring fällt in die Hände der Menschen und landet zuguter letzt im Wasser,wo er die Zeiten überdauert und auf seinen Fund wartet...

Die Lesung


Joachim Höppner liefert eine hervorragende Sprechleistung ab,die nicht zuletzt durch das markant rollende "R" dem Werk einen edlen Klang verleiht. Man sollte ab und an seine Augen schließen,denn man fühlt sich sofort nach Mittelerde zurückversetzt und wird zugleich an die Szenerie aus den Filmen erinnert. Zwar liest der Sprecher ab und an etwas langsam,was aber vielleicht nur dem bessern Verständniss dient..Mit ca.1280 Minuten ist das Buch ein wahrer Koloss,den es anzuhören gilt. Egal ob Gandalf,Frodo oder Aragorn..Höppner versteht es meisterhaft,den einzelnen Charaktern eindringliche Tiefe zu verleihen und so eine noch tiefere Atmossphäre zu schaffen.

Leider verstarb Joachim Höppner nicht allzulange nach den Aufnahmen,sodass er dieses Werk nicht zuende führen konnte,und man wusste nicht ob dieses Projekt zu Ende geführt werden sollte. Für Höppner sprang dann sein enger Freund und Kollege Gert Heidenreich ein,der seinem Vorgänger in nichts nachsteht.

Inhalt, Aufmachung, Verarbeitung


Die 17 CD - Box erscheint in einer stabilen,in dunkeln Tönen gehaltenen Pappschachtel.

Frontal findet sich ein gelungenes Cover das den Einen Ring zeigt.Öffnet man die Box findet man alle 17 CDs in einzelnen Pappschachteln verpackt. Auf der Rückseite sind jeweils die Tracks und die Kapitel aus dem Buch abgedruckt. Orientierung ist also leichter.

Ausserdem findet sich ein ordentlich verarbeitetes Booklet mit 94 Seiten im CD-Format in der Schachtel. Dieses bietet von der Deutschen Tolkien-Gesellschaft ausgewähltes Material wie Karten, Auszüge aus den Anhängen des Romans „Der Herr der Ringe“, Informationen über Achim Höppner und Erläuterungen zu den Sprachen Mittelerdes.

Man hat wirklich das Gefühl, dass sich die Redaktion liebevoll um das Projekt gekümmert hat.

Die Verarbeitung ist durchweg hochwertig und man wird für sein Geld nicht enttäuscht.





Fazit:

Mit "Die Gefährten" hat der Hörverlag eine vollständige Lesung dieses epochalen Meisterwerks auf den Markt gebracht. Hervorragend gelesen wird das Projekt von Joachim Höppner alias Gandalf und dessen Leistung wie immer beeindruckend ist. Hier liegt ein fast perfekts Hörbuch vor,dass sich vor anderen seiner Art nicht zu verstecken braucht. Man kommt voll auf seine Kosten für das Geld undd wird sich noch lange daran erfreuen.

Für jeden Tolkien-Fan ein Muss,das sich zu haben lohnt!


Daten zum Hörspiel:

Artikelnummer/Bestellnummer: ISBN 3-89940-886-1
Herausgeber/Produzent: Der Hörverlag
Homepage: http://www.hoerverlag.de
Genre: Fantasy, Lesung / Hörbuch

Anzahl der Aufrufe dieser Rezension: 4848


Dieses Hörspiel kann zum Beispiel erworben werden bei:

pop.de

Beitrag vom 28.08.2010 - 14:01
nach weiteren Posts von Fallen Phoenix suchen Fallen Phoenix`s Profil ansehen Fallen Phoenix eine Kurznachricht senden Fallen Phoenix zu deinen Freunden hinzufügen zum Anfang der Seite
 

Gehe zu:  
Hörspielbewertung: MORLAND (3) - DAS VERMÄCHTNIS
Hörspielburner
Hörspielbewertung: S. HOLMES (46) - LÖWENMÄHNE
Hörspiellusche
Burner und Luschen

Zum Archiv

Burner & Luschen: Informationen

Neuen Eintrag vorschlagen
Hörspiel-Jury

Abonnieren: Der Hörspiel-Jury Podcast - präsentiert von www.experiment-stille.de

Hörspiel-Jury Informationen

Die Hörspiel-Jury Juroren
Hörspiel-Jury: Takimo (24) - Memoria
Volume 71
Aktuelle Folge abspielen
Aktuelle Rezension
Statistik anzeigen aktive Themen der letzten 24 Stunden - Top-User

Es ist / sind gerade 2 registrierte(r) Benutzer online. Neuester Benutzer: TesseractOne
Registrierte Benutzer online: Amadeus, Jaran
Alles gute zum Geburtstag   Wir gratulieren ganz herzlich zum Geburtstag:
Takhisis (29), JWallace (34)
0